Information über die ADELI Neurorehabilitation im Haus Horbach

Der Förderverein Lützelsoon zur Unterstützung krebskranker und notleidender Kinder und deren Familien e.V. um seinen ehrenamtlichen Vorsitzenden Herbert Wirzius lud zum Vortrag über die Neurorehabilitation des ADELI Medical Center, aus Piestany/ Slowakai, ein. Eine hochintensive, individuelle und ganzheitliche Therapie, von deren Effektivität sich schon viele Betroffene überzeugen konnten. Alle zwei Jahre sollen Betroffene aus der Nahe-Region, die Möglichkeit haben, sich über diese Therapie zu informieren und der Förderverein Lützelsoon e.V. gibt die Möglichkeit dazu.

Mitgründer des ADELI-Centers Cem Kilinc berichtete mit einer Kollegin über das einzigartige medizinische Konzept, das für eine intensive Neurorehabilitation entwickelt wurde. Es kombiniert die sogenannte propriozeptive Stimulation (Stimulation des Rückmeldesystems der Motorik) mit der hyperbaren Sauerstofftherapie. Als oberstes Ziel der Rehabilitation im ADELI Medical Center gilt es, die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten zu verbessern. Durch das intensive Behandlungsprogramm sollen verlorengegangene Fähigkeiten wiederhergestellt werden, wie etwa die Fähigkeiten zu gehen oder zu sprechen. Somit können Patientinnen und Patienten unabhängiger von Angehörigen oder Pflegepersonen werden. Dies soll die Integration in das soziale Leben erleichtern.

 

Der Förderverein Lützelsoon e.V. und das ADELI Medical Center gaben Betroffenen, Familienangehörigen, Therapeuten und andere Interessenten die Möglichkeit, sich beim Vortrag und anschließender Fragerunde ausführlich zu informieren. Die Elternbeauftragte vom Förderverein Lützelsoon e.V., Isabelle Bodenseh, berichtete aus eigenen Erfahrungen und ist auch jederzeit in Zukunft noch zu einem Gespräch bereit.

 

 

Bild Armin Seibert: Cem Kilinc, Isabelle Bodenseh, Herbert Wirzius, Gudrun Wiest, Lenka Romancikova, Hans-Helmut Döbell, Isabell Lauf

Das ADELI Medical Center ist auf folgende Behandlungen spezialisiert:
Pädiatrische Neurorehabilitation für Kinder mit Störungen in der Entwicklung des Nervensystems, wie etwa Zerebralparese, Spina bifida oder angeborene und erworbene Hirnverletzungen. Neurorehabilitation für Erwachsene mit erworbenen neurologischen Schäden, beispielsweise durch Schlaganfall, Hirnverletzung, Multiple Sklerose oder Rückenmarkverletzung.

Der Vortrag fand in diesem Jahr in Hochstetten-Dhaun, Hochstädten, im Haus Horbach statt. Ortsbürgermeister Döbell stellte dem Verein die Räumlichkeiten zur Verfügung. Zu Gast war auch Gudrun Wiest, von der Bürkle-Stiftung. Der Förderverein Lützelsoon e.V. und die Bürkle-Stiftung schicken seit vielen Jahren Betroffene in das Therapiezentrum und unterstützen Familien dabei, die die Therapie selbst nicht finanzieren können. Die Krankenkassen übernehmen nämlich nicht in allen Fällen die Kosten dafür. Für weitere Rückfragen steht Ihnen das Büro des Förderverein Lützelsoon e.V. in Kirn jederzeit zur Verfügung, unter foerderverein-luetzelsoon@t-online.de oder Tel. 06752/913850. Wenn Sie selbst für sich oder für ein Kind oder anders Familienmitglied Informationen benötigen


So erreichen Sie uns:

Bahnhofstraße 31
55606 Kirn
Tel: +49 (0)6752 - 913850
Fax +49 (0)6752 - 913851

Impressum

 

 

Copyright Soonwaldstiftung 2014-2020