Soonwaldstiftung unterstützt Straßenkinderprojekt in Brasilien

Durch persönliche Kontakte des Kirner Horst Hügels entstand eine Verbindung zu dem Straßenkinderzentrum CPP in Recife in Brasilien. Unter dem Motto „über Verbindungen helfen wir auch überregional und weltweit“ entstand so der Kontakt zwischen der Soonwaldstiftung „Hilfe für Kinder in Not“ und dem Projekt.

Anfang des Jahres erschien dazu auch wieder ein Spendenaufruf über die Soonwaldstiftung „Hilfe für Kinder in Not“. Der Kirner Horst Hügel war schon einige Male in Recife, in der Stadt in der auch seine Tochter 2010, sechs Monate auf freiwilliger Basis in dem Straßenkinder-Projekt der „CPP“ gearbeitet hat. Hügel hat dort eine nachhaltige Freundschaft mit dem Leiter des Projektes, Demetrius Demetrio, geschlossen.

Das Projekt der „CPP“ für die Ärmsten der Kinder, die Straßenkinder, gibt es schon seit über 30 Jahren (gegründet vom jetzigen Leiter). Die Kriminalität und die Arbeitslosigkeit steigen ständig, Überfälle und Morde mehren sich und Projekte für Kinder müssen schließen. Es ist nur der engagierten, aufopferungsvollen Arbeit der Mitarbeiter und ihres Chefs zu verdanken, dass es die CPP noch gibt. Hier fehlt es tatsächlich an so vielem. Die Küche ist total marode, auch das „Werkzeug“ zum Kochen, Töpfe etc., Herd und Backofen werden mit Propangas betrieben und geben bald den Geist auf. Deshalb streben die CPP und Horst Hügel jetzt die lange überfällige Renovierung der Küche an, um dort unteranderem wieder Kochkurse zu veranstalten. Diese werden für Frauen und Kinder angeboten und sind immer gut besucht. Gute Ideen gibt es immer noch, auch wenn durch die Corona-Krise alles noch schwieriger für die Arbeit dort wurde. Die Mitarbeiterschaft glauben trotz allem an sich und an den Sinn des Projektes, nur so kann es dort weitergehen.

 

 

Auf dem Bild von links: Herbert Wirzius (Soonwaldstiftung), Gudrun Wiest (Bürkle-Stiftung) übergeben den Scheck für das Straßenkinderprojekt in Recife stellvertretend an Horst Hügel

Dank vielen Aktionen und Spenden, wie u.a. dem Infostand von Horst Hügel am Familiensonntag der ev. Kirchengemeinde in Kirn im letzten Jahr, der Pfandbox-Aktion von REWE Greuloch, in Kirn und Bad Sobernheim, der Spende der Dr. Wolfgang und Anita Bürkle-Stiftung und der Aufstockung durch die Soonwaldstiftung kamen nun 11.000,- Euro zusammen. Am 20.07.2020 übergaben Herbert Wirzius, erster Vorsitzender der Soonwaldstiftung und Gudrun Wiest, von der Dr. Wolfgang und Anita Bürkle-Stiftung, den symbolischen Scheck an Horst Hügel.  Er bedankte sich im Namen der vielen Kinder für die großartige Spende und hofft auf weitere Unterstützung, denn die Zahl der Kinder, die in Recife auf der Straße leben müssen, steigt!

Besuchen Sie uns auch bei facebook und YouTube:
  
  

So erreichen Sie uns:

Bahnhofstraße 31
55606 Kirn
Tel: +49 (0)6752 - 913850
Fax +49 (0)6752 - 913851

Impressum

 

 

Copyright Soonwaldstiftung 2014-2020